gedenkstätte buchenwald

Erst vor kurzem besuchte ich auf meiner Osteuropareise das Konzentrations- und Vernichtungslager in Auschwitz. Buchenwald wird mir als starker Kontrast zu Auschwitz in Erinnerung bleiben, denn hier scheint viel weniger aufbereitet zu sein. Viel zu lesen gibt es nicht und ich sehe nicht an jeder Stelle Rekonstruiertes & Restauriertes. Vieles ist schlicht nicht mehr da, nur noch Überreste – hier bedarf es noch Phantasie, Vorstellungsvermögen und Vorwissen um den Wahnsinn zu überblicken. Hier mahnt und gedenkt es merklich mehr, besser gesagt intensiver, trotz meiner noch bestehenden Wissenslücken rund um Buchenwald.

Neben der Lagerstätte selbst wandere ich die paar Kilometer über die Buchenwaldbahn, der Gedenkpfad wurde erst vor einigen Jahren erschlossen – und auch hier wird man angeregt sich aktiv mit dem Wahnsinn auseinanderzusetzen anstatt stumpf zigtausende Tafeln und Hinweise zu lesen.
Wie ich finde der deutlich bessere Weg das Geschehene nahezubringen.

Es scheint tatsächlich Winter zu werden, schon wieder friere ich und freue mich über mein Hotelzimmer, eine warme Dusche & eine warme Mahlzeit, … im Hotel ist heute Thementag, es gibt Pfälzer Küche, ich muss los!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s