im quadrat

Gemeinsamen fahren wir durch Mannheim, holen noch eine Kleinigkeit für Frau. L und düsen dann direkt zur Maimarkthalle. Ich hatte noch Karten für ein Konzert, welches wir mal so nebenbei noch mitnehmen.

So stehen wir schon reichlich früh auf dem Parkplatz, trinken Wein und werden von Sekunde zu Sekunde lustloser.
Die Schlange zum Eingang wird länger und länger und wir sind so garnicht daran interessiert uns für etwas anzustellen, das wir quasi bezahlt haben. So bleiben wir am Auto und machen unser eigenes Ding, – bis uns die glorreiche Idee kommt, dass wir die Tickets verkaufen könnten um endlich den Heimweg anzutreten.

Nunja, der Wille war groß, die Tickets aber nicht verkauft. Also sind wir in schwäbischer Manier in die Maimarkthalle eingetreten und just in time fing auch schon die Band an. Angesehen oder besser angehört haben wir sie uns von hinten, sehr weit hinten. Es war wohl auch eine Mauer dazwischen. Aber sonst war es sehr gut und auch amüsant all die Alkoholopfer zu sehen, eine gelungene Abwechslung.

Nach rund 3/4 des Konzertes überkommt mich die Müdigkeit und wir machen uns vom Acker. Schnell die Lage besprochen und ein lediglich 20km entferntes Restaurant ausgemacht – endlich Essen! Ab hier trennen sich nun leider auch die Wege des Combo und dem Kadetten. Wir verabschieden uns und ich freue mich schon auf das nächste Mal. Jetzt jedoch steht mir noch der Heimweg bevor.
Zu meiner Freude sind die Autobahnen leer, der Tank voll und der rechte Fuß schwer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s