anker einholen & los

Kaum zurück aus der Pfalz entrümpele ich den Kadett und packe meine sieben Sachen. Ursprünglich wollten wir nach Kroatien, hatten dann aber ein Wellness Hotel in Österreich gebucht – Herr R. musste allerdings leider kurzfristig absagen und so entschieden wir uns spontan für Bremen.

In Bremen selbst war ich bis heute, glaube ich, noch nie. Also nichts wie hin! Den doch recht weiten Weg meistert der Kadett wie im Fluge und ich dürfte wohl nun einen neuen Rekord in Sachen Wenigverbrauch aufgestellt haben. Noch bei Tageslicht erreichen wir die Hansestadt und ich steuere ein Motel direkt in der Innenstadt an. Zimmer sind noch frei, der Kadett findet einen Platz in der hauseigenen Tiefgarage und ich bin zufrieden.

Anschließend gehen wir noch Essen in der „Alten Gilde“ – ein kleines gutbürgerliches Restaurant, welches mit regionalen Köstlichkeiten die Gaumen meist Einheimischer verwöhnt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s