auf schienen zum neuen auto

Nun sitze ich im Regionalexpress der Deutschen Bahn und fahre nach Augsburg, darf glücklicherweise jedoch in Ulm in den EC113 der Österreichischen Bundesbahn umsteigen und erfreue mich an den sehr viel ruhigeren Verlauf der weiteren Fahrt.

Gefühlt bin ich der einzige Gast und fühle mich so garnicht beobachtet, während ich Unfug anstelle. Die Zeit vergeht wie auf Schienen und ich komme beinahe pünktlich in Augsburg an. Nun muss ich aber noch ein Stück weiter, denn Frau M. verlangt nach einem neuen Auto und ich besorge es heute. Mangels gutem Wetter kann ich mich trotz aller Mühen nicht zu einem Fußmarsch überreden, besteige einen elfenbeinfarbenen Mercedes, verkünde mein Wunschziel und döse noch ein bisschen.

Das Objekt der Begierde, ein Opel Agila, ist schnell gefunden, mit dem Verkäufer werde ich einig und ich montiere die Kennzeichen.
So schnell ich gekommen bin, verschwinde ich nun auch wieder und begebe mich auf die A8 in Richtung Heimat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s