frühlingserwachen am see

Mit der aufkommenden Sonne wird es auch schlagartig warm, der Winter scheint vergessen und ich streife Jacke sowie Pullover ab.

Unser Chaoscamp steht recht fix, wir werfen den Grill an und genießen den aufkeimenden Sonnenbrand. Für die nächsten Tage jedoch ist Regen angesagt, so bauen wir noch fix ein Zelt auf – mit fehlendem Dach garnicht so einfach. Irgendwie bekommen wir es dann noch hin etwas recht undefinierbares zu bauen, das uns bei Regen etwas schützen könnte. Herr O. und Frau J. aus der Pfalz sind mittlerweile auch da und wir spazieren hinüber zur Turbokurve, wo seit Wochen die GTi-Jünger die Parkplätze und Straßen unsicher machen.

So starren wir ein Weilchen auf Autos und kümmern uns dann um die restliche Tagesplanung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s