globetrottertreffen schwarzach

Die glühende Sonne mag noch immer nicht erträglicher werden und unser Nachbar verrät uns, wo man im Bach sogar beinahe Schwimmen kann. Nichts wie hin! Mit der Kühlbox bewaffnet geht es erneut an den Bach und dort scheint sogar richtig was los zu sein. Platz ist noch genug für uns und so sitzen wir gefühlte Stunden im kalten Bach und quatschen was das Zeug hält. Anschließend gehe ich mit Herrn C. aus Thüringen zum Vortrag des Orangetrotters, brechen aber hitzebedingt schon früher ab – in der Hütte ist es kaum auszuhalten.

Anschließend besuchen wir noch zwei aus dem Allrad-LKW Forum und sitzen lang beisammen, genießen einige Kaltgetränke und die aufkeimende Nacht bringt endlich Abkühlung mit sich. Ehe die Beine schwer werden geht es ab ins Dachzelt, die Augen fallen zu und ein erholsamer Schlaf holt uns ein. Am Morgen brennt bereits um 08.00 Uhr die Sonne ungnädig durch das Dachzelt – diverse Finnen erblassen vor Neid! So krabbeln wir schnell raus und beschließen mit Herrn C. möglichst zeitnah den kalten Bach aufzusuchen.

Am Nass angekommen geht es schnell hinein, ich wasche mich, putze mir die Zähne und freue mich über diese grandiose Abkühlung. Nun aber die Mägen füllen – ein Frühstück später sitzen wir wieder im Schatten des Kadetten, quatschen noch ein wenig und dann packe ich zusammen, denn Herr H. schrieb mir, dass er zufällig in der Nähe sei. Treffpunkt ausgemacht und dann ab dafür, wir verabschieden uns von den neuen Bekanntschaften, sagen bis Bald und ich steuere die Autobahn an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s