manneken pis macht hungrig

Vom pinkelnden Bübchen entfernen wir uns gen Westen, kommen an urigen Geschäften und tollen Kneipen vorbei. So kehren wir ein und ich genieße ein Brüsseler Bier auf Empfehlung der Kellnerin. Wir sitzen etwas länger, die Gelegenheit ist nämlich super um die Kleidung etwas trocknen zu lassen.

Hier begegnen uns auch die ersten Soldaten – die patrouillieren seit den letzten Anschlägen überall in Brüssel und gucken nur selten freundlich drein. Aktuell befinden wir uns in Terrorwarnstufe 3 von 4, abgesehen von den schwerbewaffneten Kämpfern merkt man jedoch nichts davon.

Halb getrocknet geht es nun zurück in die Fußgängerzone. Ich kaufe mir ein Unterhöschen – bei all dem Regen sicher keine schlechte Idee, wenn man denn noch weitere Unterwäsche mit sich führt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s