brauereibegehung #1

1903 hatte eine Brauerei am Heidenheimer Stadtrand ein imposantes Gebäude errichtet. Vom damaligen Glanz ist 113 Jahre später leider nichts geblieben, nur eine Ruine. Der Standort am Rande der Stadt wurde bewusst gewählt, so befindet sich hinter dem Gebäude ein Tunnelsystem von rund 200m Länge zum Lagern und Kühlen des Bieres. Die Eingänge sind teilweise noch heute passierbar, wenn auch nur mit Mühe.

Nachdem im Laufe der Zeit das Grundstück einige Eigentümerwechsel hinter sich hat, hat der jetzige Besitzer im Frühjahr rund um das Haus abholzen lassen. Einem Abriss stünde nun also nichts mehr im Wege. Zu retten ist das Gebäude wohl nicht mehr, Vandalen haben Jahre lang dafür gesorgt, dass von Bausubstanz nicht mehr zu sprechen ist.

So spaziere ich heute gemütlich durch den Wald und komme dann tatsächlich am Gebäude an, ganz ohne einen Zaun passiert zu haben. Ich linse in die Tunnel hinein und bin mir ganz sicher, dass ich irgendwann mit etwas Mut diese erkunden sollte. Seinerzeit muss das Gebäude wunderschön gewesen sein, heute schmücken es vorallem Graffiti und zerborstene Scheiben. Später schaue ich mal, wie es denn drinnen aussieht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s