ich brauch ne pause

Heute war ich schon im Süden der Republik und auf dem Heimweg fällt mir auf, dass draußen richtig annehmbares Wetter herrscht. Also verlasse ich die Autobahn und stelle den Opel irgendwo in der Pampa unter einen Apfelbaum.

Bei 12 Grad und dichthaltenden Wolken lässt es sich herrlich spazieren, wenn doch Herbst nur immer so wäre! Nach drei Kilometern kehre ich um und finde schließlich zurück zum Auto, saue die Fußmatten ein und fahre vollends nach Hause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s