1001 schritte?

Zeitig kriechen wir aus dem Bett und machen uns auf den Weg in die Innenstadt. Aber schon nach 3km Fußmarsch wimmert Frau M. ganz fürchterlich. Völlig ungeeignetes Schuhwerk lassen schmerzende Blasen entstehen und an einer Apotheke mag mir um’s verrecken kein passendes Wort für ein Pflaster einfallen. Mithilfe Google wird es dann schließlich doch noch was und die Dame kann vor Ort notoperiert werden. Das fängt ja schonmal gut an.

Weitere zwei Kilometer vergehen und das Schluchzen ebbt nicht ab – also störe ich eine Horde Taxifahrer beim Flanieren und wir bekommen auf Anhieb einen fairen Preis geboten, so fair dass ich mich nicht traue zu Feilschen.
Ein paar Kilometer später spuckt uns das Taxi am Park Lalla Hasna hinaus und nun haben wir einen weiten Marsch durch die verwinkelten Gassen der Altstadt vor uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s