idiotie in dalia

Raus aus dem Hafen fahre ich die N16 entlang. Tankstelle ist keine in Sicht & ich fange allmählich an zu Schwitzen. Berg um Berg wird erklommen, die Tanknadel zeigt längst nichts mehr an und als ich irgendwann doch eine Tankstelle entdecke, bin ich mehr als froh. Aus meinem Schmugglerfach krame ich einige Dirham und bezahle die Tankfüllung, fahre weiter und möchte weiteres Geld abheben. An einem Automaten dann das Unheil. Ich finde mein Portmonaie nicht. Also zurück zur Tankstelle – dort hatte ich es noch, weil ich gern mit der Visa bezahlt hätte.

Der Chef der Tankstelle ist sofort zur Stelle und macht einen ernsthaft besorgten Ausdruck, während ich befürchte dass ich wie so oft das Geldsäckerl aufs Auto gelegt habe und dann einfach davonfuhr. Tatsächlich passiert ist mir das in der Vergangenheit schon dreimal. Verblödung beherrsch ich ganz gut.
Gemeinsam gehen wir die Aufnahmen der Videoüberwachung durch & ich bekomme nebenbei einen Einblick in die Hinterzimmer des Hauses. Auf dem Bildmaterial ist zu sehen dass ich meinen Geldbeutel wieder mitnehme und dann mein Geheimfach aufsuche. Nochmal nachgesehen und das Auto durchkämmt – nö, da is nix. Faxgerät!

Wie ich gerade die Nummer der Sperrhotline für die Karten wähle, blitzt urplötzlich mein Portmonaie aus einem anderen Fach heraus, wo ich mir sicher war bereits nachgesehen zu haben. Wenn ich nicht so erschöpft und übermüdet wäre, tät ich mir direkt eine über die Rübe ziehen. Erleichtert geht es weiter nach Martil, ich brauche endlich Schlaf & etwas zu essen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s