meer ist weniger

Mit schaltbarem Fahrzeug ging es weiter in Richtung Agadir. Die Kupplung muss unbedingt aber noch vernünftig eingestellt werden. Das lasse ich dann aber in Deutschland machen. Wozu auch gleich, wo ich mich doch noch ein paar Tausend Kilometer darüber aufregen kann.

Nördlich von Agadir haben wir es uns an der Küste gemütlich gemacht, aber schon die Fahrt durch die Stadt war der pure Horror. Nicht des Verkehres wegen, sondern weil es mir dort überhaupt nicht gefällt. Alles unschön zugebaut und so „neu“.
Auch die Hitze war recht unerträglich, selbst in der Nacht kühlte es überhaupt nicht ab und ich lief nur noch nackt durch Gegend. Frau M. empfand das auch als weniger gut und so machten wir uns schnell wieder vom Acker.
Natürlich nicht ohne mal die Beinchen in den Atlantik geworfen zu haben. Der wirkte mir dann doch aber ein wenig zu kalt & die Luft um uns herum war furchtbar geschwängert von Sand & Staub, sodass nur wenig Spaß aufkam.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s