neuburg an der donau

Frühmorgens fahre ich heute schon nach Neuburg an der Donau. Ich war dort nie gewesen und so wird es Zeit sich mal ein wenig umzusehen. Auf Landstraßen fahre ich hin und parkiere dann ganz nah an der Donau. Mit den Füßen in der Hand gehe ich ein gutes Stück der Donau entlang und lasse mich anschließend durch die recht überschaubare Altstadt treiben.
Auf dem Marktplatz ist, mich wundert das nur wenig, heute Markt. Also decke ich mich etwas mit Gemüse ein und schleppe die Einkäufe ins Auto.

Nun möchte ich mir noch die Burg ansehen und stelle alsbald fest, dass sie mir nicht wirklich gefällt. Alles so neu. Unschön restauriert. Nicht meine Welt. Ich spaziere noch um die Anlage herum und lasse mich dann auf einer Anhöhe nieder. Erstmal durchatmen und zur Ruhe kommen, soll ja schließlich nicht zu stressig werden. Ich lese ein wenig, checke e-Mails und lasse mir ein wenig Sonne auf die dicke Wampe scheinen. Nun muss ich aber weiter – bis Nürnberg ist es noch ein gutes Stück. Knapp 100km und ich habe nur noch vier Stunden Zeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s