urlaub vom urlaub

Von der furchtbaren Luft am Atlantik wollte ich zügig weg und so sind wir auf die Autobahn, haben den Atlas überquert und unterwegs wusste ich erstmal nicht wohin. Wieder ins Landesinnere? Thodraschlucht und dann gemütlich gen Norden? Oder doch an der Küste entlang? Da gibt es auch noch manches, das ich mir gern ansehen täte.

Wer die Qual der Wahl hat, der pausiert am besten! So verbrachten wir ein paar Tage nördlich von Marrakech. Es kam wieder Urlaubsstimmung auf! Wir zogen Bahnen im Pool, hatten wieder viel zu lesen und die Sonne tat ihr Übriges.
Alleine zog ich zweimal ins nächste Dorf und war mal wieder erstaunt, wie offener und kontaktfreudiger die Marokkaner sind, wenn man keine Begleitung hat.
So nahm ich in fremden Wohnzimmern platz und fuhr auf einem klapprigen Mofa über den vollbesetzten Marktplatz – das fand meiner neuer Freund völlig normal & schließlich sei es der schnellste Weg zu meinem Wunschziel gewesen.

In der Zwischenzeit habe ich mich auch entschieden – wir fahren vorerst in Richtung Rabat und sehen dann weiter, jetzt aber genießen wir noch einen Tag hier im kleinen Paradies.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s