wir sind dann mal weg

Abfahrtbereit steht der Kadett vor der Türe. Vor kurzem habe ich das Dachzelt montiert und mir anschließend Gedanken gemacht, wie all der Krempel für zwei Personen unterkommen soll. Alleine ist und war es nie ein Problem. Aber eine größere Tour mit zwei Personen in einem solch kleinen Auto? Wird schon werden. Den gesamten Versorgungskofferraum habe ich neu durchdacht und war erschrocken darüber, was sich in all den Jahren dort angesammelt hat. Manches habe ich neu angeschafft und grundlegend neu verräumt – gefühlt habe ich nun doppelt so viel Platz.

Anschließend ging es an die Sandbleche – meine alten kommen nicht in Frage. Die haben sich früher wunderbar auf dem Dach gemacht – nun ist da aber ein Zelt. Mit knapp 2m Länge und ca. 40kg Gewicht mussten sie nun endlich sehr viel besseren Alusandblechen weichen. Das Paar wiegt nur 12kg und passt wider Erwarten unter das Dachzelt. Dafür habe ich extra zwei weitere Querträger montiert und nun können sie bequem mittels drei Schellen einsatzbereit sein. Im Inneren des Fahrzeuges habe ich nun auch endlich Platz geschaffen. Ein lustiges Ordnungssystem aus lächerlich billigen Kisten hat Einzug erhalten und nun ist da wahnsinnig viel Platz. Dafür schläft es sich im Erdgeschoss nun sicher nicht mehr so gut.

Den Termin habe ich bewusst gewählt – uns erwarten sicher hochsommerliche Temperaturen, der Frühling zeigt sich in voller Pracht und Schnee werden wir in den Bergen bestimmt nur noch wenig entdecken. Auch sind die Scharen Überwinterer längst weg und wir haben das schöne Marokko fast für uns ganz alleine.
Den Hinweg nehmen wir über die Nordroute bis Südspanien und fähren dann fix über die Straße von Gibraltar um uns anschließend ein paar Wochen durch Marokko treiben zu lassen. Irgendwo in der Westsahara kehren wir dann um und schlendern gemütlich zurück, machen sicher einen Abstecher in Portugal um dann noch manches in Spanien und Frankreich anzusehen. Soweit der Plan, der wie so oft ohnehin zeitnah über Bord geworfen wird.
Laptop nehme ich heuer keinen mit – ich stelle die Reiseberichte dann hinterher online, melde mich von unterwegs aber bestimmt mal zu Wort.

Bis bald!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s