ungarn rumfahrn

Heute checken wir aus und kehren Budapest den Rücken. Es geht auf die Autobahn auf direktem Wege zum Balaton. Am Südufer in Szántód machen wir Halt und erkundschaften das Städtchen nach Essbaren. Wie erwartet hat allerdings alles geschlossen, hier am Balaton wirkt trotz des sommerlichen Wetters alles wie ausgestorben. Spazieren wir halt ein bisschen und starren aufs Wasser.
Anschließend fahren wir ins nahegelegene Balatonföldvár. Hier gibt es am Ufer ein Museum der Schifffahrtsgeschichte auf dem Plattensee und einen Aussichtsturm. Wenn man denn 5€ Eintritt berappt, informieren einen die vielen Infotafeln und Ausstellungsstücke über das bunte Treiben auf und in dem See. Es gibt auch eine Menge zum anfassen – für Kinder ists sicher ganz nett. Wir erklimmen den Aussichtsturm und glotzen auf die Umgebung herab. Nett hier. Aber irgendwie so trostlos mangels umherwuselnder Menschen. Natürlich sind wir auch die einzigen Gäste und auch sonst begegnet uns kaum ein Mensch.

Die alltägliche Fütterung haben wir jetzt völlig verschwitzt und mangels Alternativen soll es zum McDonald’s gehen. Den finden wir auch schnell und stehen vor geschlossenen Türen. So wie das hier ausschaut, wurden schon lange keine Burger mehr gebraten. Direkt gegenüber ist aber ein Pizzalieferdienst. Essen wir eben italienisch und werden nicht gekränkt – schmeckt vorzüglich und das Personal ist unglaublich freundlich. Bestimmt sind sie froh mal wieder jemand anderen zu sehen als sich selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s