durchbruch #6

Ein neuer Tag – ich fühle mich allmählich richtig durchgeschleudert. Mit Ben unternehme ich einen Spaziergang durch den Ostpark mit dem Ziel eines Hallenbades vor Augen. Selena hat noch etwas in München zu tun und zusammen mit Marc fahren wir auf eine seiner Baustellen und dann zu einem großen Supermarkt. Dort stocken wir die Vorräte auf, essen Burger und Selena trifft wieder auf uns.

Nun geht es nach Würzburg! Ein kleines Stück fährt Marc und dann übernehme ich das Steuer, dass der Gute sich auch mal erholen kann. In Würzburg angekommen steuern wir einen Stellplatz direkt am Mainufer an und beschließen einfach hier zu bleiben. Vorglühen und Pizza bestellen – ganz wunderbar! Angesoffen und pappsatt laufen wir zur heutigen Location – das CAIRO. Der Laden ist winzig klein und gerammelt voll – das Konzert wie gewohnt erste Sahne und schon nach kürzester Zeit sind alle klattsschnass geschwitzt. Bisher das beste Konzert und die Stimmung steigt unaufhörlich, sodass längst alle Befürchtungen ob wir das denn elf Tage durchhalten verschwunden sind.

Nach dem Konzert gammeln wir noch im Wohnmobil und stolpern irgendwann schließlich in die Betten. Am Morgen verabschiedet sich Selena von uns und fährt vor zu unserem heutigen Ruhetag. Sie nimmt Wäsche mit um diese zu waschen und wir drei Männer sehen uns noch in Würzburg um. Mir kaufen wir eine Jeansjacke um auch mir endlich eine Kutte zu basteln und Marc benötigt dringend neue Schuhe. Mittags verlassen wir dann Würzburg und mir graut es schon ein wenig vor dem Ruhetag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s