durchbruch #7

Nun fahren wir in den Odenwald – Heimat von Selena. Für Ben & Mich haben wir eine Pension in Amorbach gebucht. Wir checken ein, lümmeln ein wenig herum und gehen dann in den nahegelegenen Supermarkt, sorgen für neue Vorräte und kommen wie gewohnt nicht ungestreift an einen schmierigen Imbiss vorbei.

Auf unserem Zimmer bringen wir die Hygienestandards auf ein vernünftiges Level, trinken dabei Schnaps und warten auf Marc & Selena. Anschließend wackeln wir in die Dorfkneipe ums Eck – das Apostelstüble. Hier gibt es endlich mal wieder Pizza und unmengen Bier & Schnaps. Zwei Freundinnen von Selena gesellen sich auch noch zu uns und so sitzen wir bis in die Nacht beisammen, reden Unfug und trinken manches Kaltgetränk.

Am Morgen frühstücken wir alle gemeinsam in der Pension, bekommen dann eine kleine Stadtführung in Amorbach und holen dann unsere Wäsche ab. Die ist wieder sauber und trocken, Selena näht noch eben meine neue Kutte und derweil vergnüge ich mich mit den Tieren auf dem Hof. Nun steht der erste Abschied an – Selena bleibt im Odenwald zurück und wir ziehen die Tour nun weiter durch – zu dritt im Kastenwagen. Da wird sicher sportlich!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s