coronakotze

Nach dem Frühstück ist dann auch klar, dass wir abreisen – geöffnet hat nun nichts mehr und es macht wenig Sinn noch hier herumzulümmeln. Ist ganz schön schade, aber so ist es eben jetzt.

zz2

zz1

So fahren wir jetzt rüber nach Oostende, werfen einen Blick auf die hässliche Küste, bekommen am Imbiss leckere Pommes und fahren schließlich zurück nach Karlsruhe. Die Grenzen sind noch offen, es finden keinerlei Kontrollen statt und ich hoffe inständig, dass sich durch diesen Virus daran nichts ändert.

zz3

In Karlsruhe angekommen verbringen wir den Abend mit Essen und TV schauen, müssen uns jetzt aber Gedanken machen über den weiteren Verlauf unserer Tour. Die Veranstaltungen, die wir besucht hätten, sind gestern abgesagt worden – nun haben wir noch einige Hotelbuchungen und die Ungewissheit, wann Deutschland mit der Abschottung nachzieht.

zz4

Wir entscheiden uns schließlich für den Abbruch unserer Reise, denn 2.000km und horrende Hotelkosten dafür, dass wir selbst kochen müssen, alles geschlossen hat und die Konzerte am Ende unserer Tour ohnehin abgesagt sind, sind es nicht wert. So kann ich zwei der drei Hotels kostenlos stornieren und für eines zahlen wir nun eben die Gebühren.

Am Morgen verlassen wir dann die Eheleute R., spazieren noch kurz am Karlsruher Schloss und knattern dann nach Hause.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s