soinsee

Nun geht es wieder nach Bayern – die Ausgangsbeschränkungen sind aufgehoben, so fehlt nun der Reiz des Verbotenen und die Genugtuung den Söder zu nerven, die Landschaft aber lässt sich gut aushalten und so starten wir am frühen Morgen ins südöstliche Bayern.

q1

q2

In Bayrischzell angekommen ist schnell klar – wir sind nicht die Einzigen. Sämtliche Parkplätze sind verstopft, an den Land- und Bundesstraßen wird wild geparkt und zu meinem Glück bekomme ich einen Ehrenparkplatz direkt vor einem Verbotsschild. Alle anderen haben am Abend dann ein Knöllchen, ich lach mir ins Fäustchen.

q3

Unser Ziel für heute ist der Soinsee – uns stehen rund 800 Höhenmeter und viele Kilometer bevor, das dürfte aber für uns blutige Anfänger locker zu schaffen sein. Der Anstieg ist recht heftig, die Steigung enorm aber dann wird es etwas einfacher, sodass wir nach 2,5 Stunden auf den See blicken. Der Abstieg hat es nochmal in sich und dann erholen wir uns, schauen den Fischen beim fischeln zu und vespern zünftig, ehe wir uns auf den Rückweg machen.

q4

Nach ein paar Stunden Wanderung kommen wir zurück, natürlich bin ich der einzige ohne Strafzettel und in Bayrischzell essen wir in einem Biergarten, ehe wir uns einreihen in den fetten Heimfahrerstau. Irgendwie schön, stand ich doch seit Monaten in keinem Stau mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s