lass die seele baumeln #2

Nach dem sehr leckeren Frühstück verschwinden wir wieder in den Dünen und marschieren dann am Meer entlang bis nach Noordwijk. Immer wieder verliere ich Kleidung und verschwinde im Meer – das Sturmtief werkelt noch immer recht stark, im Wasser aber ists angenehm.

Die Strandkneipen haben geöffnet, sodass wir uns mit Kaltgetränken stärken können. Anschließend sehen wir uns die Innenstadt an, kaufen manchen Unfug, essen zu Abend und marschieren wieder zurück in unser Hotel.

Am Morgen hat es dann etwas aufgeklart und nach einem ausgiebigen Spaziergang inkl. massiver Regendusche mieten wir uns Fahrräder und brettern über die Dünen. Auch hier überrascht uns wieder ein fetter Regenschauer und ich habe längst vergessen, wie es sich anfühlt trocken zu sein. Pitschnass kommen wir zurück zum Hotel, ich trinke ein Bier und wir machen uns mit dem Kadett auf den Weg nach Noordwijk, um dort wiedermal zu essen.

Den Abend inklusive Sonnenuntergang verbringen wir dann wieder am und im Meer, toben uns aus und fallen dann in unsere Betten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s