motorsport-wagen

In einigen Wochen steht unsere alljährliche Rallye an und leider haben wir völlig besoffen ein paar neue Regeln aufgestellt und um diesen gerecht zu werden, fahren wir heute nach Schweinfurt.

Die Regeln umfassen unter anderem:

  • Es darf keine Marke gefahren werden, mit der man schon an einer Rallye teilgenommen hat
  • Das Fahrzeug darf max. 500,-€ kosten – Reparaturen, HU usw. inklusive
  • Das Fahrzeug muss mindestens 20 Jahre alt sein
  • Das Fahrzeug darf nicht über Xenonscheinwerfer verfügen

Es fällt mir schwer nicht mit dem Kadett zu fahren, aber Regeln sind nunmal Regeln und so hole ich heute bei Herrn S. einen Supergau auf vier Rädern. Es ist ein Ford Fiesta, hat rund 75.000km gelaufen, ist 23 Jahre alt, hat ein Automatikgetriebe und kostet lediglich 100,-€ Der TÜV läuft leider im Oktober ab, die Rallye ist im November – aber das stört mich nicht. Ein bisschen Überziehen inmitten einer Pandemie sollte jawohl drin sein.

Zuhause angekommen hasse ich den Wagen bereits enorm, er bekommt auch schnell neue Bremsen, da diese leider nicht mehr vorhanden sind und wird fix umgelabelt, sodass keinem auffällt, dass ich einen Ford fahre.

Die Rallye sollte ursprünglich nach Rumänien gehen, das wird wegen der Pandemie leider nichts und so stehen aktuell einige Alternativen bereit, entschieden wird dann kurzfristig, denn Planungssicherheit ist ohnehin keine gegeben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s