rallye 2020 #2

Treffpunkt ist heuer bei mir zuhause, Herr M. reist an und dann kann es schon losgehen. Unser erstes Ziel erreichen wir schon nach lediglich 30 Kilometern. In Aalen kaufen wir einigen Unfug, Gastgeschenke und fahren dann weiter zum heutigen Ziel – das nur noch 20km entfernt liegt.

Eine so kurze Etappe hatten wir garantiert noch nie. Bei anderen Rallyeteilnehmern nahe Abtsgmünd verbringen wir heute den Abend, schon bei Ankunft gibt es Kaltgetränke und Frau S. versorgt uns mit Linsen & Spätzle. Wir feiern bis spät in die Nacht, schlafen auf dem Sofa und das Frühstück fällt dann etwas mager aus.

Wir verabschieden uns bei unseren Gastgebern und sollten so langsam wirklich los. Immerhin ist ja Rallye und wir müssen unbedingt Kilometer fressen – was macht das Ganze sonst für einen Sinn? Wegen diverser Mängel am Daewoo war eigentlich geplant, dass wir ab sofort nur mit dem Ford fahren, aber irgendwie steht das ja auch nicht im Sinne der Rallye und außerdem soll man ja Fahrgemeinschaften vermeiden – wegen Pandemie und so. Also machen wir uns mit beiden Autos auf und verlassen nun endlich Baden-Württemberg.

Im Mini-Konvoi fahren wir über Landstraßen nach Nördlingen und landen schließlich in Schrobenhausen. Hier haben wir ein Date mit Herrn F. – bei ihm kaufen wir immer heiße Importware aus Fernost und holen diese heute ab. Nach einem kurzen Plausch geht es dann auch weiter – die Sonne geht schon wieder bald unter und wir haben noch ein Stückchen vor uns.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s