wieder jung sein

Ich habe Dutzende Tickets von der Liedfett-Tour 2020 hier rumliegen. Der erste Lockdown hat sie leider abgesagt und nun findet sie tatsächlich statt. Immerhin ohne Sitzplätze aber dafür je nach Bundesland mit teilweise völlig absurden Regeln. Den ganzen Clubs und Veranstaltern scheint es ja immer noch prächtig genug zu gehen um diesen Blödsinn mitzumachen, sodass ich guten Gewissens alle Karten wieder zurückgebe und lediglich 2 „Heimspiele“ mir ansehen werde – mit dem Wissen, dass wir entweder rausfliegen oder es total blöd wird.

So fahren wir nun nach Karlsruhe, plündern dort einen Supermarkt und checken im Hotel ein. Dort genießen wir einige Kaltgetränke, zechen anschließend in einer Kneipe und gehen dann ins Substage. Ist heute deren allererster Abend mit geöffneter Pforte und ich befürchte Schlimmstes. Noch während Lukas Uecker – der „Vorband“ – fliegen wir hochkant raus. Ist natürlich logisch, ein Punkkonzert mit Abstand und Maske. Zum Trinken darf man die zwar abnehmen, dem Substage ists aber einfach lieber wenn, man gar nichts trinkt. Schade, dass der Saftladen die Pandemie überstanden hat – wir gehen dann bald zu Bett.

Von Karlsruhe geht es dann nach Augsburg – Hausparty bei einem Freund. Es kommt „Ruhetag“-Feeling auf, ähnlich den großen Liedfett-Touren vergangener Zeiten und tags drauf bin ich etwas wackelig unterwegs nach Ulm zum nächsten Liedfett-Konzert. Nach einem leckeren Essen beim Italiener gehen wir ins Roxy – auch hier gelten Kretschmanns Deppen-Regeln, nur hat das Roxy im Gegensatz zum Substage keinen Stock im Hintern. Das Konzert läuft ganz normal über die Bühne, die meisten tragen wenn überhaupt nur halbherzig eine Kinn-Bedeckung und im Pogo ist an Maske und Abstand sowieso nicht zu denken. Es macht richtig Laune aber klar ist auch, das bleibt für 2021 mein erstes und letztes Konzert. Diesen beschissenen 3G-Faschismus und die unsinnigen Regeln mache ich kein zweites mal mit und werde auch einen Teufel tun, irgendwen der da mitspielt mit meiner Kohle zu unterstützen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s