obsession kraftfahrer

Meine Gattin benötigt ein Shuttle nach Karlsruhe und ich habe einen Traktoren-Zylinderkopf im Kofferraum liegen, der noch nach Darmstadt muss. Ideale Voraussetzungen um dem Kadett ein paar Kilometer zu gönnen.

Frau E. setze ich in Karlsruhe ab und schippere anschließend zur hessischen Bergstraße. Dort wartet schon Herr S. auf mich, nimmt seinen Zylinderkopf in Empfang und versorgt mich mit Riesling aus eigenem Anbau. Anschließend hatte ich geplant, entlang der hessischen Bergstraße mir einiges anzusehen. Das Wetter wäre sogar recht hervorragend für mein Vorhaben. Nach ein paar Stunden im Kadett, packt mich allerdings die Lust weiterzufahren.

So fahre ich völlig sinn- und planlos wieder gen Süden, schippere durch die Pfalz und überschreite auf einer Landstraße die Grenze zu Frankreich. Im Elsass gucke ich mir Roppenheim an und bekomme den Hinweis, mir doch die Geschichte zur „Roppenheimer Sau“ durchzulesen. Ein Wildschwein hat sich während des 2. Weltkrieges einen feuchten Pups um die Grenze geschert und immer wieder die Frontlinien überquert, sodass es zu Verwirrungen zwischen Frankreich und Deutschland kam, die in der Entführung eines Metzgermeisters gipfelten. Mehr war dann doch nicht herauszufinden & Ich genieße jetzt den Sonnenuntergang, bis ich wieder nach Karlsruhe fahre um meine Gattin abzuholen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s