notting hill

Mit der Bahn geht es bei bestem Wetter nach Notting Hill. Wir werfen einen Blick auf den Travel Book Store und die blaue Tür aus dem Film und schlendern ansonsten über die Portobello Road. Ich verstehe den Hype um diese Flanierstraße nicht so wirklich. Es ist weder besonders schön, noch gibt es tolles Essen und gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es auch nicht wirklich. Ausnahmen sind zwar vorhanden, aber 90% der Portobello Road sind Ramschbuden.

Wir essen in einem Imbiss und gehen dann zu Fuß durch Notting Hill, fahren dann ein paar Stationen mit der Underground und finden uns am Natural History Museum wieder. Der Einreitt ist löblicherweise frei und wir schauen uns lediglich die Dinosaurier-Überreste an und streifen durch den tollen im romanisch-byzantinischen Stil gehaltenen Museumsbau.

Nun geht es wieder mit der Underground ein kleines Stück weiter in die Baker Street. Ich halte uns nicht für die größten Sherlock Holmes-Fans, aber das ein oder andere Dutzend Hörbücher haben wir verschlungen und gehen natürlich jetzt auch in die Baker Street 221b. Das Museum stellt die alte Wohnung mit allen original Einrichtungsgegenständen dar und ist schon deswegen ganz cool zu sehen, aber man ist auch recht zügig durch und weiss hinterher nicht so recht, ob man für das Geld nicht besser ein paar Döner gegessen hätte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s