sonne tanken

Eigentlich hätten wir den Oktober mit dem Kadett in der Türkei verbracht, das hat nun aber mangels Zeit überhaupt nicht funktioniert und so kam es, dass wir vor einigen Wochen in ein Reisebüro gestolpert sind um zumindest so etwas Sonne zu tanken. So sitze ich nun mitten in der Nacht am Steuer von B.’s Opel Kadett auf dem Weg zum Münchener Flughafen. Nach nur wenigen Kilometern geht hinter uns auch schon das Blaulicht an und nach kurzer Kontrolle können wir dann schließlich auf die Autobahn.

In München angekommen verabschieden wir B. samt Kadett, geben unser Gepäck auf und warten darauf, dass der Airbus uns in den Himmel bringt. Nach 2,5 Stunden in der Condor-Maschine landen wir in Iraklion auf Kreta in Griechenland. Es wettert furchtbar angenehm und wir verharren noch einige Zeit im Bus bis wir schließlich unser Hotel erreichen.
Das Hotel ist eine kleine Anlage ohne Massenabfertigung, lauten Familien und anderem Blödsinn in der Stadt Malia – nur einen Steinwurf bis zum Meer.

Den restlichen Tag verbringen wir heute mit Nichtstun, Essen viel und Spazieren ein wenig durch die Gegend.